Mein Name ist Paula Leppin. Ich bin seit September 2021 die Schulsozialarbeiterin an der Montessori Oberschule Potsdam. In den vergangenen Wochen durfte ich die einzelnen Lerngruppen besser kennenlernen, viel beobachten, zuhören und ganz viel staunen. Die Schulgemeinschaft hat mich sehr offen empfangen und mir meinen Start erleichtert.

Schulsozialarbeit ist ein professionelles, niedrigschwelliges Angebot der Kinder- und Jugendhilfe an Schulen, welches den schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrag durch sozialpädagogische Ansätze, Methoden und Leistungen ergänzt und unterstützt.

An der Montessori Oberschule stehe ich allen Schüler*innen, den Eltern und Angehörigen, den Lehrkräften und allen im Schulalltag Beteiligten als Ansprechperson bei Fragen, Interessen, Problemlagen und Unsicherheiten zur Verfügung. Das Gesprächsangebot ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

Die Schulsozialarbeit orientiert sich an den aktuellen Bedingungen der Schüler*innen und den Gegebenheiten der Schule. Neben der angewandten Montessori-Pädagogik soll dies die Aneignung, Entwicklung und Stärkung sozialer, emotionaler sowie kreativer Lebens(bewältigungs)kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zusätzlich fördern. Zu meinen Aufgaben zählen:

Mein Büro befindet sich im Erdgeschoss, rechts neben der Mensa. Dort bin ich zu folgenden Zeiten zu erreichen:

Mo 08.15 – 15.30 Uhr

Di 08.15 – 15.30 Uhr

Mi 08.15 – 14.30 Uhr

Do 08.15 – 15.30 Uhr

Freitags nehme ich regelmäßig an teaminternen Veranstaltungen für die Schulsozialarbeit außerhalb der Schule teil. Das Büro ist dann ab 10.45 Uhr nicht mehr besetzt. Darüber hinaus können individuell Termine vereinbart werden. Telefonisch bin ich erreichbar unter der Nummer 0176-21279610 oder per Email sas.montessori.potsdam@stiftung-spi.de.

Schulsozialarbeit